9+2 zu Besuch im Bayerischen Landtag

Einen ganz besonderen Schulausflug erlebten wir, die 9+2 VK 2, im Rahmen des GSE-Unterrichts – wir besichtigten den Bayerischen Landtag.

Nach der Personenkontrolle am Eingang wurden wir herzlich begrüßt und von einem Lehrer aus Bad Tölz durch das beeindruckende Maximilianeum geführt. Er erzählte uns viel zur Geschichte des Hauses und der Stiftung, die hochbegabten Studenten eine Wohnmöglichkeit im Gebäude bietet.

Als nächstes konnten wir bei einer Sitzung des Petitions-Ausschusses zuhören. Eine Petition ist eine Eingabe, die jeder bayerische Bürger machen kann, damit sein Problem oder seine Frage angehört und diskutiert wird. Es war teilweise schwer, dem Gespräch zu folgen, da viele Fachausdrücke verwendet wurden, aber wir erhielten einen Eindruck darüber, wie in den Ausschüssen gearbeitet wird. Für jedes Problem wird versucht eine Lösung zu finden.

Danach durften wir drei Landtagsabgeordnete mit unseren Fragen löchern. Dieses persönliche Gespräch mit Frau Rosi Steinberger (Die Grünen), Frau Ruth Müller (SPD) und Frau Julika Sandt (FDP) war sehr interessant. Die Abgeordneten waren sehr offen und freundlich und haben unsere Fragen, die wir bereits vorher im Unterricht vorbereitet hatten, sehr detailliert und verständlich beantwortet.

Zum Abschluss des interessanten Tages waren wir zum Mittagessen im Landtag eingeladen. Wir bekamen noch kleine Geschenke und Info-Broschüren, bevor wir uns wieder auf den Heimweg nach Landshut machten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.